KALNIK 3.0

Produktvorteile

Schneepflüge KALNIK sind universale Pflüge breiter Anwendung. Dank ihrer Größe und Stärke sind sie für offene und breite Autobahnen geeignet, aber gleichzeitig sind sie auch in städtischen Bedingungen verwendbar. Eine große Auswahl an Größen, Schürfleisten und Systemen, die Hindernisse leicht überwinden, ermöglichen ihnen eine Anpassung an verschiedene Bedingungen der Schneeräumung.

Produktinfo

Schneepflüge KALNIK sind universale Pflüge breiter Anwendung. Dank ihrer Größe und Stärke sind sie für offene und breite Autobahnen geeignet, aber gleichzeitig sind sie auch in städtischen Bedingungen verwendbar. Eine große Auswahl an Größen, Schürfleisten und Systemen, die Hindernisse leicht überwinden, ermöglichen ihnen eine Anpassung an verschiedene Bedingungen der Schneeräumung.

Eine effektive Schneeräumung ist den KALNIK Pflügen durch die Schürfleistendrehmechanismus und gute Anpassung an die Konfiguration der zu reinigenden Oberfläche ermöglicht. Schürfleistendrehmechanismus, Stützelemente in Form von Rädern und Gleitkufen, Federverbindungen der Scharen und Balken des Pfluges und die Schwimmstellung ermöglichen einen weichen Hindernisübergang. Das System der Axialneigung ermöglicht dem Pflug die Anpassung zu der reinigenden Oberfläche und beim Pflügen des Schnees bei höherer Geschwindigkeit schützt die Schutzplane die Windschutzscheibe des Fahrzeuges vor sprühendem Schnee und sichert ein einwandfreies und sicheres Pflügen. Für einen sicheren Betrieb haben die Pflüge die Einbaumöglichkeit gehobener Zusatzscheinwerfer, zusätzlicher Warnzeichen auf der Rückseite des Pfluges und der Richtungsanzeiger auf dem Träger der Pflugbeleuchtung.

Anstellwinkel der Pflugschar auf KALNIK Pflüge kann 22˚ oder 15˚ sein. Zum aggressiven Pflügen und leichten Räumen größerer Schneeschichten werden Schneepflüge mit größeren Anstellwinkel von 22˚ empfohlen, während Pflüge mit Anstellwinkel von 15˚ für weniger aggressives Schneepflügen bei höheren Geschwindigkeiten geeignet sind.

Ansprechpartner

Fahrzeugmindestausstattung

  • CP3: Frontanbauplatte DIN76060, Typ B, Größe 3
  • oder CP5: Frontanbauplatte EN15432-1, Typ F1/C
  • HN2: Hydraulikanlage, 1-Kreis,2zellig, vollproportional
  • oder HN3: Hydr.anlage,2-Kr.,2zellig,vollprop,Schneepflugentl
  • oder HN4: Hydraulikanlage, 2-Kreis,3zellig, vollproportional
  • oder HN6: Hydr.anlage,2-Kr.,3zellig,vollprop,Schneepflugentl
  • oder HN7: Hydraulikanlage, 2-Kreis,4zellig, vollproportional
  • oder HN8: Hydr.anlage,2-Kr.,4zellig,vollprop,Schneepflugentl
  • oder HN9: LS-Hydraulik,4zell,sep.Dauerverbr.,Schneepfl.entl.
  • E45: Steckdose vorn 24V, 7-polig
  • LL6: Zusatzscheinwerfer, höhenverstellbar
  • oder LL8: Scheinwerfer zusätzlich, höhenverstellbar, A-Säule
  • LB3: Blitzleuchte, LED, gelb, links, mit Stativ
  • oder LB4: Blitzleuchten, LED, gelb, li und re, mit Stativen

Empfohlene Ausstattung

  • A1W: Differenzialsperre an Vorderachse
  • F6B: Frontscheibe, klar, heizbar
  • SC4: Warnstreifen rot/weiss, retroreflektierend

Aufbaudauer

5 - 6 Wochen

Eigengewicht des Aufbaus

940 kg

Baumuster

40511012

Fahrzeugtyp

U427, U429, U430

Euro Norm

Motorausführung Euromot IV, Motorausführung Euro V, Motorausführung Euro VI

Radstand

3150

Rechtliche Hinweise

Alle Angaben zum Fahrzeug sind als annähernd zu betrachten. Informationen bezüglich des Aufbaus stammen ausschließlich vom Aufbauhersteller und werden auch von diesem eingestellt. 
Mercedes-Benz hat die Informationen des Aufbauherstellers nicht auf Richtigkeit und Vollständigkeit geprüft und übernimmt auch keinerlei Haftung oder Garantie für die Informationen des Aufbauherstellers.