ZWIEHOFF Zweiwege-Rangierfahrzeug U423

Produktvorteile

  • umweltfreundlich
  • Entgleisungssicheres, robustes und wartungsarmes System
  • geringe Betriebs- und Wartungskosten
  • Leichter Zugang zu allen wartungsrelevanten Komponenten
  • Einfache und intuitive Bedienung über Multifunktionsdisplay
  • Einfaches und schnelles Aufgleisen auf engstem Raum
  • variable Spurweiten von 1435 mm bis 1676 mm
  • EBO-Zulassung

Produktinfo

Der Unimog U423 mit Schienenführung ist ein wahres Kraftpaket. Durch die Nutzung des hohen Reibwertes zwischen Gummireifen und Stahlschiene werden hohe Zug- und Bremskräfte erreicht. Schwere Rangierarbeiten bis 1000 t Anhängelast bewältigt der Unimog mühelos und zuverlässig. Die Wandlerschaltkupplung des Unimog mit halbautomatischem Schaltgetriebe ermöglicht ruckfreie Verschub- und Rangierarbeiten und eine optimale Umsetzung der Motorleistung in hohe Zugkräfte.

Für den Rangierbetrieb ist der Unimog mit einer Waggonbremsanlage für Anhängelasten bis zu 1.000 Tonnen ausgestattet. Bei der verwendeten Bremsanlage der Fa. KNORR-Bremse handelt es sich robuste, langlebige Eisenbahntechnik höchster Qualität. Durch den leistungsstarken, öl- und wartungsfreien Kompressor erreicht die Bremsanlage eine Druckluftqualität der Klasse 2-2-2 nach ISO 8573-1.

Das neue intuitive Bedienkonzept über ein Multifunkionsdisplay ist einfach in der Bedienung, selbsterklärend und schließt Bedienfehler nahezu aus.

Die neue SIL 3 bzw. PLE-konforme Sicherheitssteuerung nach EN 13849-1 und EN 5239 ermöglicht sicheres Arbeiten auf EBO-Gleisen, sowie auf denen der BOA- , und sämtlichen anderen Zulassungsvorschriften entsprechenden Strecken in der EU und weltweit.

Durch das von Zwiehoff speziell für den Unimog U423 entwickeltes Hydrauliksystem, welches in jeder Fahrsituationen für eine nahezu gleich hohe Aufstandskraft der Schienenachsen sorgt, ist die höchstmögliche Sicherheit gegen Entgleisen gegeben.

Ansprechpartner

  • ZWIEHOFF Zweiwege-Rangierfahrzeug U423

  • ZWIEHOFF Zweiwege-Rangierfahrzeug U423

Fahrzeugmindestausstattung

  • A1W: Differenzialsperre an Vorderachse
  • C05: Vorbereitung, für 2-Wege-Fahrzeuge
  • CA4: Anbaubeschläge, hinten
  • CP3: Frontanbauplatte DIN76060, Typ B, Größe 3
  • E33: Batteriehauptschalter am Batteriekasten
  • E87: Gerätesteckdose, 32-polig
  • E89: Vorrüstung, für Funkfernsteuerung
  • FT6: Spiegelausführung, Fahrzeug verbreitert
  • G03: Rückwärtsgang 7. - 8., für Straßengruppe
  • G31: Wandlerschaltkupplung (WSK)
  • HE2: Vorrüstung, Anschluss hydr. Zusatzverbraucher
  • HN2: Hydraulikanlage, 1-Kreis,2zellig, vollproportional
  • L47: Zusatzscheinwerfer für Frontanbaugeräte
  • N05: Motor-Nebenabtrieb, nach hinten, mit Flansch
  • P60: Pritschenzwischenrahmen
  • Q94: Anhängerkupplung, Maul groß, Ringf., Bolzen 38,5
  • R18: Steilschulterfelgen 8.25x22.5
  • TP2: Gewichtsvariante 13,0 t (6,9/6,9)

Aufbaudauer

7 - 8 Wochen

Eigengewicht des Aufbaus

6500 kg

Baumuster

40510512

Fahrzeugtyp

U423

Euro Norm

Motorausführung Euro VI, mit OBD-C, Motorausführung Euro V

Radstand

3000

Rechtliche Hinweise

Alle Angaben zum Fahrzeug sind als annähernd zu betrachten. Informationen bezüglich des Aufbaus stammen ausschließlich vom Aufbauhersteller und werden auch von diesem eingestellt. 
Mercedes-Benz hat die Informationen des Aufbauherstellers nicht auf Richtigkeit und Vollständigkeit geprüft und übernimmt auch keinerlei Haftung oder Garantie für die Informationen des Aufbauherstellers.