KS Solesprüher 5003-K-5K

Produktvorteile

Hochpräzise Verlustarm Umweltfreundlich Variabel Intelligente Elektronik Einfache Bedienung 5.000 Liter 3 bis 15 Meter

Produktinfo

Sprühbreite 3 m erweiterbar bis 15 m im Kommunalen Bereich, auf Autobahnen und Landstr. bis 12 m. Grundrahmen für Aufbau auf Ladefläche oder Kugeln des Unimogs mit Technikraum zur geschützten Unterbringung der Komponenten Ausbringmenge wird über einen Computer vollautomatisch gesteuert und überwacht Sprühbalken und Fluidtechnik für Aufbau auf Unimog GfK Sicherheitstank mit Schwallwänden 6-Zylinder Kolbenmembranpumpe mit hydr. Antrieb vom Fahrzeug min. 40 l/min Saugarmatur mit Außenanschluss Fremdbefüllanschluss mit Kupplung Tiefliegender Ablasshahn mit Kupplung Regelarmatur Sprühbalken hinten am Fahrzeug mit 1“ Edelstahldüsenleitung und hochklappbar für Anhängerbetrieb Spritzschutz vor Spritzbalken Düsenträger mit Düsensatz Düsenträgerschaltung elektro-pneumatisch mit Tropfstopp Elektropneumatische Druckfilterspülung Positionsleuchten auf Spritzbalken links und rechts weiß/rot Rundumkennleuchte am Heck Grenzwertgebersignal Mechanische Füllstandanzeige Zusatzausstattungen Der Dammann Solesprüher lässt sich durch zusätzliche Ausstattungen beliebig erweitern. Arbeitsbreiten Erweiterung Durch spezielle Düsen lässt sich die Arbeitsbreite bis auf 15 m Erweitern. Diese Erweiterungen lassen sich auch asymmetrisch schalten, dieses ist Ideal um in der Vorbeifahrt auch Bushaltestellen, Einfahrten oder Abbiegespuren mit zu behandeln. Reinigungs- und Gießeinrichtungen Der Dammann Solesprüher lässt sich mit verschiedenen Reinigung oder Gießeinrichtungen ausstatten und bildet so auch ein Gerät für die Nutzung außerhalb der Eiszeit. Dammann bietet eine Waschbürste, ein Spritzrohr und einen Hochdruckreiniger an, für andere Einrichtungen werden die Vorrüstungen angeboten, z.B. Druckabgang oder Anschlüsse für Gießeinrichtungen. Computer Steuerungen und Datenaufzeichnung Verschiedenste Steuerungs-Systeme sind für den Solesprühe erhältlich, er lässt sich auch ohne weitere an ein Datenerfassungssystem einbinden. Über ISOBUS-Technologie lassen sich die Düsen automatisch schalten, nach GPS-Daten, Geschwindigkeit, und Aufwandsmenge. Diese Daten können auch aufgezeichnet oder an ein Flotten-Management-System gesendet werden.

Ansprechpartner

  • U527 mit Solesprüher KS5003

Fahrzeugmindestausstattung

  • E87: Gerätesteckdose, 32-polig
  • HN3: Hydr.anlage,2-Kr.,2zellig,vollprop,Schneepflugentl
  • oder HN4: Hydraulikanlage, 2-Kreis,3zellig, vollproportional
  • oder HN6: Hydr.anlage,2-Kr.,3zellig,vollprop,Schneepflugentl
  • oder HN7: Hydraulikanlage, 2-Kreis,4zellig, vollproportional
  • oder HN8: Hydr.anlage,2-Kr.,4zellig,vollprop,Schneepflugentl
  • H58: Druckleitung hinten, 2. Hydraulikkreis
  • H59: Separate Rücklaufleitung hinten
  • P60: Pritschenzwischenrahmen
  • TX3: Gewichtsvariante 16,5 t (7,5/9,5)

Aufbaudauer

5 - 6 Wochen

Eigengewicht des Aufbaus

1060 kg

Baumuster

40520212

Fahrzeugtyp

U527, U529, U530

Euro Norm

Motorausführung Euro VI, mit OBD-C, Motorausführung Euro V

Radstand

3350

Rechtliche Hinweise

Alle Angaben zum Fahrzeug sind als annähernd zu betrachten. Informationen bezüglich des Aufbaus stammen ausschließlich vom Aufbauhersteller und werden auch von diesem eingestellt. 
Mercedes-Benz hat die Informationen des Aufbauherstellers nicht auf Richtigkeit und Vollständigkeit geprüft und übernimmt auch keinerlei Haftung oder Garantie für die Informationen des Aufbauherstellers.