SK 350

Produktvorteile

  • Optimal geeignet für städtischen Einsatz dank des kleinen Wendekreises und gleichzeitig großen Kehrgutbehälters.
  •  Rascher Auf- und Abbau der Kehrmaschine dank Schnellwechseleinrichtung.
  • Optimal an den Unimog angepasste Serien-Maschine

Produktinfo

Aufbaukehrmaschine SK350 R mit Kehraggregat rechts angebaut zum Aufbau auf Unimog U423 Euro6

Antriebseinheit:

  • Antrieb Sauggebläse mittels Leistungshydraulik des Unimog (kein Aufbaumotor)
  • Antrieb Kehraggregat mittels Hydraulikanlage des Unimog Kreis I+II

Wechselsystem und Grundrahmen:

  • Integriertes Wechselsystem für schnelle Montage und Demontage des Kehrausbaus
    (Kurbelhubstützen optional erhältlich)
  • Hilfsrahmen für schnelle Montage der Kehrmaschine auf Unimog Fahrgestell
  • Schnellwechsel-System für Kehreinheit und Saugschacht

Schmutzbehälter und Grundrahmen:

  • Schmutzbehälter 3,5m³ aus Stahl, Behälterboden aus Edelstahl (Werkstoff 1.4301),
    Schütte am Heck
  • Hydraulisch verriegelnde und öffnende Behälter-Heckklappe
  • Laubgitter / Laubsieb abklappbar, manuelle Betätigung von aussen
  • Offenes Saugrohrende im Behälter (optional: pneumatisch betätigte Absperrschieber für Saugrohr
  • Prallblech hochverschleißfest am Behältereintritt (einfach austauschbar – Verschleissteil)
  • Schmutzbehälter kippen (47°) über Unimog-Hydraulik
  • Automatische Blockierung (Rohrbruchsicherung) gegen Absinken des Schmutzbehälters
  • Grobgutklappe an Behälterseitenwand rechts
  • Schmutzkratzer zur Grobreinigung des Behälters

Sauggebläse:

  • Hydraulisch angetriebenes Hochleistungs-Gebläse (mittels Hydromotor) – stufenlos regelbar über Unimog-Hydraulik-Steuerung
  • Ventilator-Laufrad aus hochverschleißfesten Stahl
  • Sauggebläse schräg liegend eingebaut für optimale Luftströmung und hohe Saugleistung auch bei niedriger Drehzahl
  • Abluftaustritt nach unten

Kehraggregat:

  • Kehraggregat rechts angebaut
  • Rinnsteinbesen mit Stahlbesatz, d=700mm, mit gezogener, anfahrgeschützter Aufhängung,
    Drehzahl separat regelbar vom Bedienpult
  • Zuführkehrwalze mit Poly-Besatz, feststehend nach rechts orientiert, Drehzahl vom Bedienpult aus regelbar
  • Saugschacht V-förmig für hohe Saugleistung bereits bei niedriger Drehzahl, gezogene und anfahrgeschützte Aufhängung und auf 2 Laufrädern geführt
  • Saugschacht mit Grobschmutzklappe (pneumatisch betätigt)
  • Schmutzschürze zur Führung des Kehrgutführung zum Saugschacht und zum Kehren ohne Zuführkehrwalze
  • Automatisches Anheben vom Kehraggregat bei Rückwärtsfahrt
  • Kehraggregat im angehobenen Zustand automatisch arretiert

Wasseranlage:

  • Wassertank aus Kunststoff GFK gefertigt, Volumen 1.000 l
  • Wassertank mit Front-Bereich eingebaut, feststehend, kippt nicht mit Behälter nach oben
  • Wassertank-Befüllung mit C-Kupplung (Storz), rechts
  • Schmutzwasserablassschlauch an Behälterklappe
  • Wasserstandsanzeiger in Bedienpult
  • Wasserfilter, einfach zugänglich für tägliche Wartung
  • Wasserpumpe pneumatisch angetrieben, trockenlaufsicher
  • Wasserdüsen im Saugschacht, an Tellerbesen und Zuführwalze,
    Wasserdurchflussregelung über manuell betätigte Ventile / Hähne

Hydraulikanlage:

  • Hydraulischer Antrieb für Tellerbesen und Zuführkehrwalze inkl. Wickelschutz für Hydro-Motoren – Antrieb mittels Unimog Hydraulikkreislauf Kreis 1 und 2
  • Hydraulischer Antrieb für Sauggebläse - Antrieb mittels Unimog Leistungshydraulik
  • Unabhängige Besendrehzahlregelung für Tellerbesen und Zuführkehrwalze
  • Separater Hydrauliköltank mit Filtereinheit
  • Hydraulikölkühler – Nutzung des Unimog Kühlers

Pneumatikanlage:

  • Pneumatik-Zylinder für Kehreinheit-Betätigung (Heben-, Senken- und Schwenk-Funktionen)
  • Pneumatische Druckregelventile für Besenauflagedruck für Tellerbesen und Zuführkehrwalze

Elektroanlage / Bedienpult:

  • Zentrales Bedienpult im Fahrerhaus, Funktionen der Kehrmaschine werden hier gesteuert und überwacht
  • Ergonomische Anordnung mit Möglichkeit zur flexiblen Einstellung des Bedienpultes
  • Fernbedienung für Schmutzbehälter kippen und Heckklappe öffnen
  • 24V System
  • Rundumkennleuchte hinten aus Behälterdach

Lackierung Behälter:

  • Kommunalorange RAL 2011 (andere Farben auf Anfrage)

Ansprechpartner

  • SK 350

Baumuster

40511012

Radstand

3150

Eigengewicht des Aufbaus

2300 kg

Fahrzeugtyp

U427

Aufbaudauer

7 Tage

Euro Norm

Motorausführung Euro VI, mit OBD-C

Fahrzeugmindestausstattung

  • CA3: Central mounting brackets
  • CA4: Anbaubeschläge, hinten
  • C50: VarioPilot (Rechts/Links-Wechsellenkung)
  • CD6: Befestigungsteile, zwischen den Achsen
  • DG1: Zusatzlenkstockschalter links
  • E87: Gerätesteckdose, 32-polig
  • G20: Nachschaltgetriebe mit Arbeitsgruppe
  • HL4: VarioPower Leist.hydr.,offener Kr.(III),63ccm,125l
  • HN6: Hydr.anlage,2-Kr.,3zellig,vollprop,Schneepflugentl
  • oder HN8: Hydr.anlage,2-Kr.,4zellig,vollprop,Schneepflugentl
  • LB3: Blitzleuchte, LED, gelb, links, mit Stativ
  • oder LB4: Blitzleuchten, LED, gelb, li und re, mit Stativen
  • N05: Motor-Nebenabtrieb, nach hinten, mit Flansch
  • P60: Pritschenzwischenrahmen
  • R32: Flachbettfelgen 10.00V-20
  • SC4: Warnstreifen rot/weiss, retroreflektierend
  • Y31: Reifenfüllschlauch mit Manometer
  • UC7K: Batterieträger, Batterien übereinander
  • UCFV: Freiraummaßnahmen, rechts, für Saugschlauch
  • UHFH: Freiraummaßnahmen, Hydraulik, für Kehrmaschine
  • UKCA: Tank 145 l, links, für Kehrmaschine
  • UKFK: Freiraummaßnahmen, Abgasanlage, für Kehrmaschine
  • UKT5: AdBlue-Tank 18 l, für Kehrmaschine
  • UM1K: Motor OM934, R4, 5,1 l,170 kW (231 PS), 900 Nm
  • UZE5: Vorrüstung, für Kehrmaschine

Empfohlene Ausstattung

  • G34: EasyDrive (Hydrostatischer Fahrantrieb) (SN)

Rechtliche Hinweise

Alle Angaben zum Fahrzeug sind als annähernd zu betrachten. Informationen bezüglich des Aufbaus stammen ausschließlich vom Aufbauhersteller und werden auch von diesem eingestellt. 
Die Daimler Truck AG hat die Informationen des Aufbauherstellers nicht auf Richtigkeit und Vollständigkeit geprüft und übernimmt auch keinerlei Haftung oder Garantie für die Informationen des Aufbauherstellers.