SOLID XG 1.5

Produktvorteile

Der Streuer SOLID XG wird für die En­teisung und das präventive Streuen von Stadtstraßen, Plätzen, Gehwe­gen, Parkplätzen und anderen Orten benutzt, die größeren Winterdien­stfahrzeugen nicht zugänglich sind.

Der SOLID XG kann Salz, Sand oder Steingranulat als Streugut benutzen. Dank dem System für das nasse Stre­uen kann das Trockenmittel mit Chlo­rid-Lösungen gemischt werden, damit die Wirksamkeit des Streuens gestei­gert wird.

Produktinfo

Das Schneckenfördersystem ermö­glicht einen stetigen Materialdur­chlauf bis zum Verteilungssystem des Streuers, wodurch präzises Streuen gewährleistet wird. Die Kehrbleche am Ende der Förderschnecke verhindern, dass die Materialklumpen auf dem Verteilungsteller landen, womit eine gleichmäßige Dosierung des Materials erzielt wird.

Die Steuerung der Funktionen, die identisch mit den Funktionen der Fa­milie der SOLID Streuer sind, wird durch die EPOS Steuereinheit von der Fahrzeugkabine aus ausgeübt.

Die große Auswahl der Ausstattung der Streuer umfasst auch Schutzsie­be und Planen, Systeme für das nasse Streuen und Steuerungssysteme für die Automatisierung der Arbeit, Licht­signalisierung und reflektierende Mer­kzeichen für eine bessere Sichtbarkeit und Abstellfüße für die Lagerung au­ßerhalb der Saison.

Genau wie alle andere SOLID Streuer, ist auch der SOLID XG für eine einfa­che Bedienung und Wartung, präzise und zuverlässige Arbeit sowie Nutzun­gssicherheit hergestellt.

Ansprechpartner

Fahrzeugmindestausstattung

  • CD2: Befestigungsteile, für Streumaschinen auf Pritsche
  • HN3: Hydr.anlage,2-Kr.,2zellig,vollprop,Schneepflugentl
  • oder HN4: Hydraulikanlage, 2-Kreis,3zellig, vollproportional
  • oder HN6: Hydr.anlage,2-Kr.,3zellig,vollprop,Schneepflugentl
  • oder HN7: Hydraulikanlage, 2-Kreis,4zellig, vollproportional
  • oder HN8: Hydr.anlage,2-Kr.,4zellig,vollprop,Schneepflugentl
  • oder HN9: LS-Hydraulik,4zell,sep.Dauerverbr.,Schneepfl.entl.
  • P60: Pritschenzwischenrahmen
  • PB5: Pritsche, Innenabmessungen 2200x2075x400
  • ES6: Universelle elektrische Schnittstelle nach EN16330
  • ED6: Bordsteckdose 24V/25A im Fhs., mit C3 Signal
  • DH3: Halterung, universell, für Bedienteil

Empfohlene Ausstattung

  • A1W: Differenzialsperre an Vorderachse
  • F6B: Frontscheibe, klar, heizbar
  • SC4: Warnstreifen rot/weiss, retroreflektierend
  • LB3: Blitzleuchte, LED, gelb, links, mit Stativ
  • oder LB4: Blitzleuchten, LED, gelb, li und re, mit Stativen

Aufbaudauer

5 - 6 Wochen

Eigengewicht des Aufbaus

490 kg

Baumuster

40509012

Fahrzeugtyp

U216, U218

Euro Norm

Motorausführung Euro VI

Radstand

2800

Rechtliche Hinweise

Alle Angaben zum Fahrzeug sind als annähernd zu betrachten. Informationen bezüglich des Aufbaus stammen ausschließlich vom Aufbauhersteller und werden auch von diesem eingestellt. 
Mercedes-Benz hat die Informationen des Aufbauherstellers nicht auf Richtigkeit und Vollständigkeit geprüft und übernimmt auch keinerlei Haftung oder Garantie für die Informationen des Aufbauherstellers.