Agritechnica Hannover 2019: Messehighlight U218 Halle 21 Stand G25

U218: Multifunktionales Agrar Fahrzeug für Transportlogistik / Lohnarbeiten und Einsatz mit kommunalen Geräten

Produktvorteile

Mit 130 kW (180 PS) Motorleistung und 2800 mm Radstand ist der U218 als kompakter, wendiger Geräteträger bestens geeignet für eine Vielzahl von Aufgaben in der Landwirtschaft, in der Agrotransportlogistik und auch für den Einsatz bei Lohnunternehmern.

Die hydraulische Heckzapfwelle von Fa. AS Baugeräte Alfred Söder wird von der Arbeitshydraulik des Fahrzeugs Code HN9 angetrieben und ist für eine Dauerleistung bis ca. 35 kW ausgelegt.

Front- und Heckkraftheber von Fa. AS Baugeräte Alfred Söder ermöglichen den Geräteanbau.

Am Fahrzeug wird eine höhenverstellbare Scharmüller Anhängerkupplung montiert. Sie ist in Verbindung mit dem Schlussquerträger Code UQ33 für Anhängelasten bis zu 13.000 kg mit bis zu 1 t Stützlast zugelassen.

Bei Geschwindigkeiten bis 89 km/h (je nach Bereifung) können auch größere Strecken schnell zurückgelegt werden.

Sonderausstattungen wie Kühlerschnellreinigungssystem und Load- Sensing Hydraulikanlage entlasten den Bediener und erhöhen die Performance bei extremen Bedingungen.

Das Fahrzeugeigengewicht beträgt mit der nachfolgend aufgeführten Ausstattung:

  • Kraftstofftank 145 l voll
  • ohne Fahrer
  • hydraulischer Heckzapfwelle
  • Pritsche
  • Front- und Heckkraftheber

7400 kg, davon Vorderachslast: 4000 kg und Hinterachslast: 3400 kg

Hinweise:

  • Front- und Heckkraftheber sowie die Pritsche und die hydraulische Heckzapfwelle sind Lieferumfang von Fa. AS Baugeräte Alfred Söder
  • ISOBUS als Nachrüstlösung von Fa. Reichhardt bei Bedarf möglich

Anbaugeräte an der Frontanbauplatte

Alternativ zum Frontkraftheber können an der Frontanbauplatte Größe 3 oder Größe 5 (kommunale) Frontanbaugeräte montiert werden. Am Fahrzeug ist ein MULAG Frontauslegermäher MFK 500 mit Ast- und Wallheckenschere AWS 2200 montiert (zusammen 1170 kg).

Der Antrieb der Werkzeuge (z.B. Schlegelmulcher, Astschere, …) erfolgt über die Frontzapfwelle. Mit der Querverschiebung von 1800 mm kann eine seitliche Auslegerweite von bis zu 7m erreicht werden.

Im Heckkraftheber (Dreipunkt) wird dazu ein Heckballastgewicht von 1300 kg montiert.

Produktinfo

Unimog-Umfang ab Werk:

  • Hydrostatischer Fahrantrieb für langsame Konstantgeschwindigkeiten
  • Frontzapfwelle
  • Load-Sensing Arbeitshydraulik mit Verstellpumpe
  • Kipphydraulik und Anhängerkipphydraulik
  • Kühlerschnellreinigungssystem Clean-Fix
  • Kamerasystem mit bis zu 4 Kameras

Umfänge Aufbauhersteller:

Fa. AS Baugeräte Alfred Söder

Hydraulische Heckzapfwelle

Technische Daten:

  • Zapfwelle: rechtsdrehend, Antriebswelle: 1 3/8“ oder 1 3/4“
  • Leistungsabgabe am Zapfwellenstummel
  • bei 1.000 min-1 ca. 35 kW
  • bei 540 min-1 ca. 19 kW

Heck – Kraftheber, Typ: SHL 2500

  • Ausführung: KAT II
  • Hubkraft an der Koppelebene: 2500 daN
  • Elektrische Außenbedienung

Kipperpritsche, Typ: KP 218

  • Ganzstahlausführung Abmessungen: 2200 x 2100 x 400 mm
  • Bordwände 400 mm aus eloxierten Aluminium
  • Frontwand 500 mm fest verschweißt
  • Heckbordwand mit Schutzabweiser
  • Pritschenboden aus verschleißfestem HARDOX® 450
  • mit Einlegeboden (Sichtdreieck)
  • mit Kippzylinder
  • mit abnehmbaren Kinnegrip Eckrungen hinten
  • mit Zentralverriegelung hinten
  • 4 Stück Zurrmulden fest verschweißt

Front-Kraftheber, Typ: SFL 1400 / 1800

  • Anbau in Frontanbauplatte CP3
  • Technische Daten:
  • Ausführung: Kat. II
  • Hub: ca. 680 mm
  • Hubhöhe je nach Bereifung: ca. 900 mm
  • Hubkraft an der Koppelebene durchgehend: 1.800 kg
  • Elektrische Außenbedienung

Zusatzausrüstung Hydraulikanlage

  • Hydraulikanschlüsse Zelle 3 und 4 von vorne nach hinten in die Mitte verlegt
  • Hydraulikanschlüsse Zelle 1 und 2 hinten in die Mitte verlegt
  • Schnellkuppler mit Leckölsammler (Faster)

Montage Scharmüller Anhängerkupplung

  • Anhängebock W330
  • K80 Einsatz 140x80 M20 (H180 S32 D26)
  • Selbsttätige Anhängekupplung W330322 (Durchmesser 38 mm)

Ansprechpartner

  • Mulag Fahrzeugwerk GmbH u. Co. KG

    Heinz Wössner GmbH u. Co. KG

    Gewerbestr. 8

    DE-77728 Oppenau

     

    Tel.: +49 7804 913 0

    Fax.: +49 7804 913 163

    Mail: info@mulag.de

    Web: www.mulag.de

  • AS-Baugeräte Alfred Söder -

    Im Gewerbepark 15

    DE-97772 Wildflecken

     

    Tel.: +49 9745 930030

    Fax.: +49 9745 9300310

    Mail: info@asbaugeraete.de

    Web: www.asbaugeraete.de

  • U218 mit Agrarausstattung von Fa. AS Baugeräte Alfred Söder und Frontausleger MFK 500 von Fa. Mulag

  • U218 mit Mulag MFK 500, Ast und Wallheckenschere ASW 2200

  • U218 mit Mulag Frontausleger und Agrarausstattung von Fa. AS Baugeräte Alfred Söder (Heckzapfwelle, Pritsche Heckkraftheber SHL 2500 mit Heckballastgewicht)

  • U218 mit Agrarpaket von Fa. AS Baugeräte Söder und (kommunalem) Frontausleger MFK 500 von Fa. Mulag

  • U218 mit Agrarausstattung und 1300 kg Heckballast im Dreipunktanbau des Heckkraftheber SHL 2500 von Fa. AS Baugeräte Alfred Söder

Baumuster

40509012

Radstand

2800

Eigengewicht des Aufbaus

1170 kg

Fahrzeugtyp

U218, U216

Aufbaudauer

3 - 4 Monate

Euro Norm

Motorausführung Euro VI, D

Fahrzeugmindestausstattung

  • A1W: Differenzialsperre an Vorderachse
  • B5B: Anhängerbremse, 2-Leitung
  • C7H: Schutzvorrichtung, seitlich
  • CA4: Anbaubeschläge, hinten
  • CD6: Befestigungsteile, zwischen den Achsen
  • CP3: Frontanbauplatte DIN76060, Typ B, Gr¦ße 3
  • oder CP5: Frontanbauplatte EN15432-1, Typ F1/C
  • D6F: Klimaanlage
  • D6X: Aktivkohlefilter
  • DB3: Schwingsitz luftgefedert m. Sitzheizung, Beifahrer
  • DF3: Schwingsitz luftgefedert mit Sitzheizung, Fahrer
  • DG1: Zusatzlenkstockschalter links
  • DH3: Halterung, universell, für Bedienteil
  • E33: Batteriehauptschalter am Batteriekasten
  • E40: ABS-Anhängersteckdose 24V, zusätzlich
  • E42: Anhängersteckdose 12V, 13-polig, zusätzlich
  • E45: Steckdose vorn 24V, 7-polig
  • E6Z: Rückfahrwarner
  • E87: Gerätesteckdose, 32-polig
  • ED2: Dauerstromsteckdosen 12V (C3), 12V u. 24V Mittelk.
  • ED6: Bordsteckdose 24V/25A im Fhs., mit C3 Signal
  • EF2: Frontkamera
  • EF3: Rückblickkamera
  • EF4: Zusatzkamera, lose, für Anbaugeräte
  • EL4: Generator 28 V / 150 A
  • EM5: Monitor, für Kamerasystem
  • ES6: Universelle elektrische Schnittstelle nach EN16330
  • EV3: Spannungsversorgung 24V, schaltbar, im Dach
  • F5L: Sonnenblende aussen, transparent
  • F6B: Frontscheibe, klar, heizbar
  • F8E: Schließanlage, mit Zentralverriegelung
  • FF1: Rückwandfenster, schiebbar, links
  • FT6: Spiegelausführung, Fahrzeug verbreitert
  • G22: Nachschaltgetriebe mit Geländegruppe
  • G34: EasyDrive (Hydrostatischer Fahrantrieb) (SN)
  • G48: Automatic Shift (EAS)
  • G97: Abschirmblech Getriebe
  • H55: Hydr. Steckeranschluss, hinten, 4fach, Zelle 1+2
  • H58: Druckleitung hinten, 2. Hydraulikkreis
  • H59: Separate Rücklaufleitung hinten
  • H86: Hydr. Steckerkupplungen ISO 7241-1 A/ISO 5675
  • HK7: Vorrüstung, Ölkühler zusätzlich, hinten
  • HE1: Hydraulik für Kippeinrichtung
  • HE3: Kippanschluss f. Anhänger, einfachwirkend, hinten
  • HN9: LS-Hydraulik,4zell,sep.Dauerverbr.,Schneepfl.entl.
  • J1C: Kombiinstrument, 12,7 cm, mit Videofunktion
  • J1O: Tachograf digital, 2. Generation, ADR
  • J1S: Tachografhersteller VDO
  • J2A: CD-Radio
  • J49: Vorrüstung, Warnleuchte für Teleskopzylinder
  • KT4: AdBlue-Tank 16 l
  • L1H: Nebelscheinwerfer, Halogen
  • L3C: Arbeitsscheinwerfer, Fahrerhausrückwand, oben
  • oder LE4: Arbeitsscheinwerfer, Fahrerhausrückwand, oben, LED
  • L3Z: Headlamp cleaning system
  • L60: Einstiegsleuchten im Aufstiegsbereich
  • LA3: Bi-Xenon-Scheinwerfer, LED-Tagfahrlicht
  • LB3: Blitzleuchte, LED, gelb, links, mit Stativ
  • oder LB4: Blitzleuchten, LED, gelb, li und re, mit Stativen
  • LD4: LED-Fernlicht zusätzlich, mit Dachbügel
  • LL8: Scheinwerfer zusätzlich, h¦henverstellbar, A-Säule
  • M1I: Motor OM934, R4, 5,1 l,130 kW (177 PS), 750 Nm (Unimog)
  • M5C: Motorausführung Euro VI, D (Truck)
  • M5V: High Performance Engine Brake
  • M74: Kühlerschnellreinigungssystem Clean-Fix
  • N08: Motor-Zapfwellenabtrieb inkl. Frontzapfwelle
  • N09: Zapfwellendrehzahlbegrenzung
  • RH2: Halbtiefbettfelgen 11-20 SDC
  • S8A: Verbandtasche
  • S8B: Feuerl¦scher, 2 kg
  • SV2: Warndreieck und Warnleuchte
  • TG3: Gewichtsvariante 10,0 t (5,2/5,5)
  • UE2J: Sicherungsautomaten
  • UG48: Automatic Shift (EAS)
  • UG50: Getriebe¦lkühler
  • UHJO: Füllstandswarnanzeige, Hydraulik-Öl
  • UJ9D: Vorrüstung, für Mauterfassung
  • ULLD: Vorrüstung, Scheinwerfer zusätzl.am Dach (bei LLx)
  • UQ33: Schlussquerträger für tiefergesetzte Anhängekuppl.
  • Y31: Reifenfüllschlauch mit Manometer
  • Y42: Wagenheber, hydraulisch, 10 t

Empfohlene Ausstattung

  • C50: VarioPilot (Rechts/Links-Wechsellenkung)
  • SC4: Warnstreifen rot/weiss, retroreflektierend
  • UEJK: Anzeige Rückblickkamera im Kombiinstrument

Rechtliche Hinweise

Alle Angaben zum Fahrzeug sind als annähernd zu betrachten. Informationen bezüglich des Aufbaus stammen ausschließlich vom Aufbauhersteller und werden auch von diesem eingestellt. 
Die Daimler Truck AG hat die Informationen des Aufbauherstellers nicht auf Richtigkeit und Vollständigkeit geprüft und übernimmt auch keinerlei Haftung oder Garantie für die Informationen des Aufbauherstellers.